Freizeit / Senioren

Wandern

Eigentlich gehen wir 1 1/2 Stunden spazieren in netter Gesellschaft zur Einkehr in der näheren Umgebung. Ab und an
besichtigen wir auch: den japanischen Garten im Nordpark, das Industriedenkmal „Ringofen“ mit der neuen Stele an der Lehmabbauwand, den Botanischen Garten oder die Maxkirche. In der Adventszeit schlemmen wir uns durch die 5 Weihnachtsmärkte Düsseldorfs und beruhigen anschließend unseren Magen im „Kabüffge“ mit Killepitsch.

Gedächtnistraining

Spätestens wenn wir Brille oder Schlüssel verzweifelt suchen, fällt uns das Angebot „Gedächtnistraining“ ein. Jeden 3. Donnerstag im Monat üben wir fleißig konzentriertes Denken. „Warm up“ beginnt mit Reimen und Liedern koordiniert mit Bewegung. Wir arbeiten an Wortketten, setzen Zahlenreihen nach bestimmten Regeln fort, versuchen mit links leserlich zu schreiben, Wortakrobatik ist gefragt – wir sind schließlich ein Sportverein – wir denken um die Ecke, lösen Anagramme auf, streichen in Windeseile Zahlen oder Buchstaben und staunen, wenn andere noch mehr Wörter mit 4 a (Katamaran) gefunden haben. Animierte Synapsen bringen unser Gehirn zum Glühen. Ziel erreicht! Wer Spaß am Knobeln, Denken, Lösen hat, ist hier richtig. Und vielleicht finden sich Brille und Schlüssel wieder auf dem Kopf oder in der Tasche, am Haken.

Turn-Spiel-Gruppe

Die Montagstruppe Jedermann ist im Durchschnitt 68 Lenze und mit die längste bestehende Sportgruppe seit Gründung 1973 des SSV. Unsere Devise lautet: Hauptsache gemeinschaftlicher Spaß und eine Menge Unterhaltung. Eine kommunikative und bewegungsfreudige Truppe, die sich jeden Montag, außer in den Schulferien, neuerdings schon um 20:00 Uhr in der großen Turnhalle trifft. Der Eindruck der Übungsleiterin ist, dass es montags viel zu erzählen gibt! Aber auch das ist ein wichtiger Bestandteil des Breitensports. Austausch fördert die Gemeinschaft!

Wenn wir vollzählig sind, zählt die Gruppe 18 sportlich Gesinnte und eine Vorturnerin, die, damit nicht nur Mund- und Gesichtsmuskulatur trainiert werden, den gymnastischen Teil moderiert. Eine dreiviertel Stunde wird Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit und etwas Bauch- und Rückenmuskulatur mit „musikalischer Untermalung“ trainiert. Wenn alle Körperteile durchbewegt und gedehnt sind, wird so etwas wie Volleyball gespielt.

Nach so viel sportlichem Engagement geht es dann zum gemütlichen Teil des Abends über. Es ist Usus bei uns, dass derjenige, der Geburtstag hat oder hatte, einen ausgibt und zwar in Form eines Kasten „Kaltgetränk“. Dann wird noch mehr erzählt und gelacht. Feuchtfröhlich halt. Etwas ganz Besonderes gibt es zum St.Martin! Eine wahre Köstlichkeit, frisch gebacken von unserem Hauskonditor Manfred Haupts. Er überrascht uns jedes Jahr mit einem 80 cm großen Weckmann oder auch Stutenkerl genannt. Mmmmhhhh lecker!!!! Danke Manfred und Ehefrau Ute!!! Damit sind dann die verbrannten Kalorien wieder aufgefüllt und der Sportlerdurst mit einem leckeren Kaltgetränk mit vier Buchstaben gestillt. Das zischt!